Strategie erarbeiten, wie geht das am Besten?

zuletzt aktualisiert: 9.7.2020 - - - - - zurück zur Themenauswahl -------> Link zurück zur Themenauswahl

Auch wenn die Not nicht groß ist, macht es Sinn eine Strategie zu haben, wie das Unternehmen weiterentwickelt werden kann:

"Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden." (Prinz Philip)
"Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein." (Philip Rosenthal)

Die Strategie Entwicklung orientiert sich am Leitbild / Vision / Mission des Unternehmens. Für mich ein eindrucksvolles Beispiel einer Unternehmensvision war Disney’s:

         „Let’s win the Hearts of Europe“

In dem sehr kurzen Statement ist fast alles gesagt. Es zeigt klar die Richtung mit Teamarbeit, Siegeswille und Emotionen. Konkrete Ziele und Strategien lassen sich daraus ableiten. Auch wenn es oftmals Stabstellen für „Strategische Planung“ gibt, sind meiner Ansicht nach die besten Strategien durch Zusammenarbeit in einem kleinen die Organisation repräsentierenden Team inklusive eines Vertreters des Betriebsrates entstanden.

Voraussetzung ist, es sind klare, angemessene Ziele gesetzt und akzeptiert. Mitarbeiter und Arbeitnehmervertreter sollten dahinter stehen, die Ziele müssen „ohne Wenn und Aber“ erklärbar sein und Sinn machen.

Ist das der Fall, folgt eine Bestandsaufnahme der Situation, z.B. in Form einer sogenannten SWOT Analyse (Strength, Weaknesses, Opportunities, Threats = Stärken, Schwächen, Chancen, Bedrohungen). Um diese so realistisch wie möglich zu erarbeiten, wird systematisch bei Kunden, Lieferanten, Mitarbeitern, Anteilseignern, Politik, ... die Situation erfasst durch Auswertung von

Alles Weitere dreht sich darum, wie die SWOT Situation verbessert werden kann:

Um etwas wirklich Gutes auszuarbeiten, braucht es eine Aufbruch - Stimmung im Strategie Team. Die wird wesentlich durch Auswahl und Zusammensetzung der Team Mitglieder bestimmt. Dazu hier einmal etwas pathetisch Goethe:

" Säume nicht dich zu erdreisten, wenn die Menge zaudernd schweigt. Alles kann der Edle leisten, der versteht und rasch ergreift." (Goethe, Faust II)

Ich fand es als recht hilfreich während dieses Prozesses aktuelle Zwischenstände bei passenden Gelegenheiten zu präsentieren, um Feed Back zu erhalten und Korrekturen und Ergänzungen einzubringen. Folgende Überlegungen, Methoden zur Ideenfindung waren bei der Strategiefindung besonders erfolgreich:

Ergebnis der Strategie ist ein Plan, der Aufgaben beschreibt: wer, was, wie, wann, wo ... zu tun ist. Wie kann die Strategie verständlich auf Kernpunkte zusammengefasst werden, damit sie leichter verständlich wird und besser kommuniziert werden kann? Oder sollte die Strategie geheim gehalten werden? Das jedoch ist ein Widerspruch in sich! Wie will man erwarten, dass Mitarbeiter eine Strategie umsetzen, wenn sie diese gar nicht kennen? Überspitzt gesagt gilt, eine Strategie sollte so gut sein, dass ein Feind, Wettbewerber, der die Strategie kennt, erst gar nicht angreift, weil er weiß, dass er verliert.